Wer einen Energieberater beauftragt und Energie und Geld zu sparen, wird erfahren, dass alte Fenster unbedingt ausgetauscht werden müssen. Das fängt bei der Isolierung an und hört bei den Materialien des Fensterrahmens auf. Veraltete Fenster sollten Eigentümer schon von sich aus regelmäßig überprüfen und bei Bedarf erneuern lassen.

Welche Glasarten werden bei Fenstern eingesetzt?

Ohne die geeignete Isolierung kann ein Fenster die Energie kaum zurückhalten. Neben einfachen Glasarten gibt es weitere, die einen höheren Schutz sicherstellen können. Zu den am häufigsten verwendeten Glasarten gehören Wärmeschutzglas, daneben Sicherheitsglas und modernes Glas mit weiteren positiven Eigenschaften.

Aus welchen Materialien werden Fensterrahmen gebaut?

Fensterrahmen werden hauptsächlich aus Holz, Kunststoff und Aluminium hergestellt. Oft ist es eine Geschmackssache, für welches Material sich Eigentümer entscheiden. Die Kosten für die Ausstattung mit neuen Fenstern werden von der Materialart und der Größe beeinflusst.

Welche Kosten sind bei neuen Fenstern zu erwarten?

Der Einbau von einem neuen Wärmeschutzfenster zieht Kosten ab 500 Euro bis hin zu knapp 1.000 Euro nach sich. Sicherheitsglas-Fenster kosten pro Quadratmeter zwischen 50 und 150 Euro mehr. Für Sonnenschutzfenster werden zwischen 40 und 60 Euro zusätzlich fällig. Machen Sie einen Vergleich der Kosten mit handwerkerfinden.net für Fensterbauer, Tischler oder einen Bauunternehmer.

Wie lohnt sich das Nachrüsten neuer Fenster?

Die Erneuerung alter Fenster hilft den Eigentümern beim Energiesparen. Diese Maßnahme macht sich zehn bis fünfzehn Jahre nach dem Einbau bezahlt.